Über mich

Sämi Minder

Draussen, jenseits der Vorstellung von Fehlverhalten und Wohlverhalten, liegt ein Feld. Dort werd`ich mit dir zusammentreffen. Wenn die Seele sich in jenes Grasland niederlegt, ist die Welt zu sehr erfüllt, um darüber zu reden. Vorstellungen, Sprache, selbst der Ausdruck "der Andere" ergeben keinerlei Sinn mehr.

 

RUMI

 

Ich kann mich noch sehr gut an den Moment erinnern, als ich von einer der vielen langen Reise rund um die Welt in mein gewohntes Umfeld zurückkam und meinen beruflichen Weg neu zu gestalten begann. Anfangs der 90iger Jahre absolvierte ich mein erstes Praktikum in einer Institution  mit suchtkranken Menschen. Seither sind 25 Jahre vergangen und die Arbeit mit Menschen hat ihre Faszination nicht verloren. Aus einer eigentlichen Arbeit wurde eine Passion welche ich heute mit meiner langjährigen Achtsamkeitspraxis mit mehr Herz und Mitgefühl füllen kann, ohne dass mich die zum Teil äusserst schwierigen Lebenssituationen meiner KlientInnen aufbrauchen. 


Ausbildung

  • Dipl. Sozialpädagoge HF
  • Dipl. Erwachsenenbildung HF (Ausbilder im Sozialbereich). Spezialisierung in der Lösungsorientierten Arbeit nach Steve de Shazer, verschiedenste Zusatzausbildungen in systemischer Arbeit.
  • MBSR Lehrer am EZfA Europäischen Zentrum für Achtsamkeit in Freiburg im Breisgau bei Dr. Paul Grossman und Silvia Wiesmann
  • Diplom als Erlebnispädagoge
  • Diplom in integrierter lösungsorientierter Psychologie

Beruflicher Werdegang

  • Langjährige stationäre und teilstationäre Arbeit mit verhaltensauffälligen Kinder und Jugendlichen. 
  • Langjährige Führungserfahrung im eigenen Geschäft mit verschiedenen Coaching- und Weiterbildungsangeboten im Sozialbereich.
  • Lehraufträge an der AGOGIS Zürich und HSL Luzern.  
  • Entwicklung und Umsetzung des erlebnispädagogischen Modells EEF (Einzelcoaching von dissozialen Kinder und Jugendlichen im Rahmen der Erlebnispädagogik)
  • Mandatsträger im begleiteten Besuchsrecht der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde KESB
  • Coaching von stellenlosen jungen Erwachsenen im Rahmen eines SEMO

Achtsamkeit bedeutet für mich...

... in Kontakt sein mit der Vielschichtigkeit der Existenz; Körper, Geist, Emotionen und Gedanken bewusster wahrzunehmen. Achtsamkeit ist für mich Innehalten und präsent sein. Dabei kann es sich um eine Meditationsübung handeln, wo ich mir bewusst Zeit und Ruhe für mich nehme. Dies kann aber genauso bedeuten, dass ich in hektischen und herausfordernden Situationen nicht den Bezug zu meinem Körper und meinem Erleben verliere. So merke ich viel schneller, wenn ich aus dem Gleichgewicht bin und kann mich wieder zentrieren.

Mein Stil zeichnet sich durch grosses Einfühlungsvermögen und Nähe zum Alltag aus. Meine Aktivitäten sind esoterikfrei, neutral und nicht religiös. Erfahrungsbasiertes Lernen und anwendbare Übungen sind zentrale Elemente meiner Kurse und Coachings.


Mein Menschenbild...

... beruht auf der Überzeugung, dass jeder Mensch einzigartig ist und über die nötigen Ressourcen und Kompetenzen verfügt, seinen ganz persönlichen Weg zu finden, selbst in ausweglos erlebten Lebenssituationen . 

In diesem Sinne möchte ich meine  menschlichen wie berufsethischen Kompetenzen einsetzen um gemeinsam eine neue Spur zu erkennen und auf dieser eine nachhaltige Lösung des Problems zu erarbeiten. 

Ich lebe die Haltung, dass in uns stehts mehr ganz als zerbrochen ist, unabhängig wie schwer die momentane Situation sich anfühlt.  Meine eigene Krebserkrankung im Jahre 2018 hat mich im Zusammenhang mit chronischen Schmerzen und dem Entwickeln eines tragfähigen Selbstmitgefühls nochmals neu sensibilisiert.


MBSR erleben

www.mbsr-erleben.ch

mbsrkurse.saemi@gmx.ch

Sämi Minder                                       Längackerstrasse 30                      4663 Aarburg

079 907 35 19

Europäisches Zentrum für Achtsamkeit Freiburg
Europäisches Zentrum für Achtsamkeit Freiburg

 

 

European Institute of Applied Buddhism GmbH

https://www.eiab.eu/